Partitionierung und Tiered Storage

Das Host System bekommt eine 100GB Partition auf dem SATA Raid1 Verbund als Laufwerk C:.

Der restliche Platz der beiden Raid Verbunde wird für Tiered Storage zur Verfügung gestellt. Ich muss dem Windows System per Powershell noch mitteilen, dass es sich bei dem einen Raid Verbund um SSD Laufwerke handelt.
Das geht mit

Get-PhysicalDisk | where size -le 221.75TB | Set-PhysicalDisk -MediaType HDD
Get-PhysicalDisk | where size -gt 221.75TB | Set-PhysicalDisk -MediaType SSD

Ich stelle 2 zusätzliche Laufwerke zur Verfügung:

Server (D:) – 1TB auf SATA

Daten (F:)  1TB auf einem Tiered Storage aus SSD + SATA

Es geht nicht ohne Software RAID

Eigentlich wollte ich Windows alle 4 Laufwerke physikalisch ohne Mainboard Software RAID anbieten. Damit kann ich aber keine Installation des Host Systems auf einer RAID 1 Lösung gewährleisten. Ich muss also entweder 2 zusätzliche Platten für das Hyper-V Betriebssystem anschliessen, oder die RAID1 Lösung des Mainboards nutzen. Ich entscheide mich für letzteres: Windows sieht also 2 Laufwerke, hinter denen sich je ein RAID1 Verbund verbirgt. Das sind einmal die beiden SSDs und einmal die beiden großen 2TB SATA Laufwerke.