Terminalserver 2012-R2

Als ersten Guest will ich den Terminalserver von 2008-R2 auf 2012-R2 updaten. Ich installiere einen Guest Rechner mit 4 CPUs, 6 GB Speicher und 200GB Festplatte auf dem Tiered Storage. Das läuft ziemlich reibungslos.

Eine Anwendung zickt: BDB at Work

Hier müssen die DEP Einstellungen von Windows für die installierten .EXE Dateien deaktiviert werden.

Die Nutzer fordere ich auf, diesen Server 1 Woche zu testen, bevor ich LTSP umstelle, um die Thin Clients hier anzumelden.

Partitionierung und Tiered Storage

Das Host System bekommt eine 100GB Partition auf dem SATA Raid1 Verbund als Laufwerk C:.

Der restliche Platz der beiden Raid Verbunde wird für Tiered Storage zur Verfügung gestellt. Ich muss dem Windows System per Powershell noch mitteilen, dass es sich bei dem einen Raid Verbund um SSD Laufwerke handelt.
Das geht mit

Get-PhysicalDisk | where size -le 221.75TB | Set-PhysicalDisk -MediaType HDD
Get-PhysicalDisk | where size -gt 221.75TB | Set-PhysicalDisk -MediaType SSD

Ich stelle 2 zusätzliche Laufwerke zur Verfügung:

Server (D:) – 1TB auf SATA

Daten (F:)  1TB auf einem Tiered Storage aus SSD + SATA